Perspektiven im weiteren Kampf um den Stadtpark: Der Tag-X

Lange haben wir uns die Köpfe zerbrochen und auch in größerer, regionaler Runde debattiert, wie es nun weiter gehen kann. Klar ist zunächst eines: Durch das von der Bürgerinitiative angestrebte Mediationsverfahren verliert der Widerstand gegen das Einkaufszentrum an Boden. Das gestellte „Ultimatium“ ist für uns eher ein Nachgeben. So ein Verfahren macht aus unserer Sicht nur Sinn, wenn ein Erhalt des Parks dabei eine realistische Chance hat. Davon gehen wir nicht aus, im Gegenteil. Die Schlichtung um Stuttgart 21 hat ganz klar gezeigt wohin soetwas führt. Genau aus diesem Grunde haben wir die Bürgerversammlung in letzter Sekunde boykottiert.

Wie sehen denn die weiteren Perspektiven aus? Nun, zunächst mussten wir uns im Klaren sein, wie es nun weiter geht und wo wir da ansetzen können. Also mussten wir einen Tag-X für Leichlingen definieren. Tag-X ist der Tag, an dem der Stadtpark endgültig für die Öffentlichkeit gesperrt wird, bzw der Tag, an dem der erste Baum gefällt wird. Ein Termin dazu ist bis heute noch nicht absehbar, wir vermuten das es noch vor dem Tag der Arbeiter_innen soweit sein wird.

Desweiteren mussten wir für uns einen Konsens finden, der da lautet massiver Protest und erheblicher ziviler Ungehorsam. Das umfasst zum Einen Demonstartionen, zum Anderen auch Blockaden und temporäre Besetzungen. Wert wird dennoch von allen Seiten auf ein gewaltfreies und um so kreativeres Konzept für Tag-X gelegt. Wir werden die Arbeiten massiv stören, soviel ist schon jetzt klar. Dabei konzentrieren wir uns zunächst auf Tag-X. Unser Augenmerk gilt dabei auch nur dem Stadtpark, Alles können wir eh nicht verhindern.

Ohne spalten zu wollen, es wird sicherlich der Zeitpunkt kommen, wo sich der konservative Teil des Widestandes respektive der Bürgerinitiative von eher aktivem Teil trennen wird. Das wird vermutlich um den Tag-X herum sein.Wir stehen ab da als offene Widerstandsgruppe allen Projektgegner_innen bereit (das tun wir jetzt schon!). Anstelle von Fluchen und Schimpfen sollte sich dann weiterhin auf Widerstand konzentriert werden. Eins kann der gewitzen Leserin unseres Blogs klar sein, wir werden Diejenigen sein, die bis Zuletzt nicht weichen werden!

Unsere Überlegungen stellen keineswegs ein Bruch unseres Solidaritätsprizips gegenüber der Bürgerinitiative „Rettet den Stadtpark“ dar, allerdings ist es nun an der Zeit, sich ‚Plan B‘ auszudenken!

Darüber hinnaus ist es uns wichtig, den Park -solange er noch da ist- ins Bewusstsein der Leichlinger_innen zu bringen. Als Rückzugs- und Ruheraum, aber auch als Spiel- und Freiraum. Wir hoffen wir können die Leute hier dazu animieren, verstärkt den Park zu benutzen. Haltet ihn aber bitte sauber.

Haltet Euch hier auf dem Laufenden!

Militante Parkschützer_innen, Hobbygärtner_innen und Antifa-Bandit_innen aus der Region

Guarda el parque de la ciudad!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: