Aktionswochenende!

Der heisse Herbst ist in vollem Gange. Nach dem Kiezsportwochenende rufen wir nun zum Soli-Aktionswochenende im Bergischen Land auf! Soliaktionen, Blockaden und Demonstrationen! Seid kreativ und widerständig, es wird Zeit den Mächtigen auf der Nase herum zu tanzen!

Der Terminkalender dazu ist voller als voll, wir bräuchten ein 5-tägiges Wochenende eigentlich, um allen Themen gerecht zu werden. Mit etwas Flexibilität müssen aber wohl drei Tage reichen:

Freitag, Leichlingen: 15Uhr Kundgebung zur Rettung der grünen Mitte

Vergangenen Freitag mobilisierte die Leichlinger Bürgerinitiative ‘Rettet den Stadtpark’ bereits etwa 250 Menschen in den Leichlinger Stadtpark, um gegen die Bebauung durch einen ‘Vollsortimenter’ zu demonstrieren. Mit Luftballons an entsprechend langen Schnüren und einer Menschenkette verdeutlichten sie das Ausmaß des gesammten Baus. In Reden und auf Flyern wurde appeliert, einen alternativen Bauort, zb. auf der Wupperseite zu suchen und den Park in Ruhe zu lassen.

Kommenden Freitag soll sich die Aktion wiederholen. Wir rufen zur Solidarität und Teilnahme auf und werden in Föderation mit der AAL eine bürgerlich gehaltene Rede hinzusteuern und mit unserem Transparent und einigen Menschen vor Ort sein. Los gehen soll es nach Angaben der BI um 15Uhr, wir rufen zum Treffen um 14:30Uhr im Brückerfeld auf, um dann rechtzeitig geschlossen in den Park zu ziehen. Achtet auf Hobby-Fotografen, hier gibt es viele davon!

Wir möchten diese Kundgebung um einen anschließenden ‘Schwabenstreich’ zur Solidarität mit Stuttgart 21 verlängern. Bringt also eure Krachmacher wieder mit! Vuvuzelas, Trillerpfeifen, Megafone, Trommeln, etc… hauptsache laut.

Samstag, Dannenberg: 13Uhr Massenprotest auf dem Maisacker

Samstag geht es dem Atomstaat dann an den Kragen, wenn wieder 10.000de von Demonstrant_innen die Castor-Verladestation in Dannenberg belagern werden. Zum 12ten mal Kiezsport im Wendland, diesmal mit Bundeswehrbeteiligung und 16.500 Polizist_innen. Juhuu…

Die Tour wird den ganzen Tag dauern, spontane Aktionen im Anschluss im Bergischen Land sollte Mensch nicht ausschließen. Achtet auf unseren Ticker und haltet euch bereit!

Infos zur Demo gibt es hier:

http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/castor-2010/kundgebung.html

Sonntag, Bergisches Land: Soli-Aktionen für Sebastien Briat

Am Sonntag rollt der Castor und am selben Tag jährt sich der Todes-Tag des französischen Anti-Atom-Aktivisten Sebastien Briat. Er wurde am 7.November 2004 im frazösischen Avricourt von einem Atommüllzug überrollt und kam dabei ums Leben. Seine Gruppe hatte eine Ankettaktion durchgeführt. Dabei haben die Genoss_innen sich darauf verlassen, dass ein Hubschrauber vor dem Zug fliegt und der Castorzug selber nur ‘langsame Fahrt auf Sicht’ (30km/h) macht, wie vorgeschrieben.

Dem war aber nicht so. Die Aktivist_innen hatten nach Sichtung des mit 98km/h fahrenden Zugs 8-9s Zeit, sich los zu machen. Weder die Gruppe hatte die Chance zu vollständig entkommen, noch hatte der/die Zugführer_in die Chance den Zug rechtzeitig zu bremsen. Ca 1m neben dem Zug stehend wird Sebastien vom Fahrtwind erfasst und unter den vorbeidonnernden Zug gesaugt. Sein Bein wird abgetrennt, er verstirbt am Unfallort. Er wurde nur 24 Jahre alt.

Sebastien war in der lothringischen Bürgerinitiative ‘Carpe Diem’ sowiein einer Campus Gruppe der französischen ‘Confédération Nationale du Travail’ (CNT) aktiv. Die CNT ist Mitglied in der IAA, in welcher auch die deutsche FAU drinne ist.
Bis heute hat sich niemand entschuldigt oder die Schuld eingestanden:

“Die zur Ermittlung des Unfallhergangs eingeleitete Untersuchung kam zu dem Ergebnis, dass keine Anhaltspunkte für eine Strafverfolgung gegeben seien.”

Allerdings erhoben 2 große französische Atom-Konzerne schwere Vorwürfegegen die Aktivist_innen und strebte eingangs ein Verfahren gegen die Gruppe an.

Mehr Infos:

http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A9bastien_Briat

http://de.indymedia.org/2010/10/292898.shtml

Das der Atommüllzug nun an seinem 6ten Todestag wieder rollt, ist gradzu empörend. Atomkraft geht über Leichen, Atomkraft ist einfach WAAhnsinn!

Aus diesem Grund wird es Soli-Aktionen für Sebastien und Aktionen gegen Atomkraft im Bergischen geben, am kommenden Sonntag. Genaueres geben wir kurzfristig bekannt, behaltet also v.A. unseren Ticker im Auge!

Unser Infotelefon ist ab Freitag 14Uhr geschaltet und der Ticker wird aktuell gehalten werden, der Infopunkt ist vorerst nicht besetzt! Haltet euch und eure Solidarität bereit. Das Atommonopol angreifen, den Atomstaat abschalten und den Leichlinger Stadtpark retten!

Auf zum Protest!

Diese Termine sollen eurem Protest keine Grenzen auferlegen. Trommelt eure Freund_innen zusammen und startet Paralell eine Aktion. Sagt dem Infotelefon bescheid und eure Aktion landet im Ticker!





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: